Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallflucht in Wasserburger Ponschabaustraße

Ältere Dame tritt plötzlich vor Bus auf Straße und verursacht Unfall

Wasserburg am Inn - Unvermittelt war eine ältere Dame vor einen Bus auf die Straße getreten. Bei dem anschließenden Ausweichmanöver des Busfahrers kam es zu einem Unfall. Die Dame verließ ohne Angabe ihrer Personalien den Unfallort.

Am Montag, den 18. Juni, kam es aufgrund eines Fehlverhaltens einer Fußgängerin zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Dieser ereignete sich gegen 13.10 Uhr in der Ponschabaustraße bei der Berufsoberschule in Wasserburg. 

Als ein Linienbus gerade die Bushaltestelle verließ und in die genannte Straße einbog, bemerkte der Busfahrer eine ältere Dame, welche plötzlich auf die Fahrbahn trat. Um eine Kollision mit der Fußgängerin zu vermeiden, wich er mit dem Linienbus nach links aus. 

Durch das Ausweichmanöver kam es jedoch zu einem Zusammenstoß mit einem am Straßenrand abgestellten Wagen. An beiden Fahrzeugen entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. 

Die ältere Dame, welche an dem Verkehrsunfall nicht ganz unschuldig war, verließ ohne weiteres die Örtlichkeit. Ihre Personalien sind bislang nicht bekannt. Sie wird daher darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 08071/9177-0 bei der Wasserburger Polizeiinspektion zu melden. Gleiches gilt für mögliche Unfallzeugen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © gbf (Symbolbild)

Kommentare