Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vandalismus im Parkhaus

Wasserburg am Inn - In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte in einem Parkhaus großen Sachschaden verursacht. Sie zerstörten mutwillig Unmengen an gelagertem Baumaterial.

Hoher Sachschaden dürfte in der Nacht von Freitag auf Samstag im Parkhaus an der Kellerstraße in Wasserburg entstanden sein. Dort ist auf dem Dachgeschoss Baumaterial zur Fahrbahnsanierung gelagert. Es wurden mehrere Quarzsandsäcke von jeweils 25 kg auf die Fahrbahn der Kellerstraße hinuntergeworfen und weitere Säcke aufgestochen. Mit einer Baustahlstange wurden ungefähr 40 auf Paletten gelagerte Blechkanister durchstoßen. Das daraus auslaufende flüssige Polyurethan, ca. 200 bis 300 l, ergoss sich über einen großen Teil der Fläche des Dachgeschosses. Zudem wurde noch der Radlader aus ausführenden Baufirma mit der Eisenstange beschädigt.

Der entstandene Schaden kann erst nach Rücksprache mit der Baufirma und Stadt Wasserburg beziffert werden, dürfte aber bei weit über 5.000 Euro liegen.

Hinweise zu diesem gemeinschädlichen Vandalismus erbittet die Polizei Wasserburg.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare