Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gegenstand in Gebüsch entdeckt

Kinder finden vermeintliche Handgranate in Wasserburg

In Wasserburg fanden Kinder in einem Gebüsch eine vermeintliche Handgranate und verständigten die Polizei. Die Beamten konnten allerdings schnell Entwarnung geben.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - Alarm für die Polizeiinspektion Wasserburg am Samstagnachmittag, den 22. Mai: Kinder hatten in einem Gebüsch einen Gegenstand entdeckt, bei welchem es sich nach ihrer Einschätzung um eine Handgranate handelte. Man verständigte die Polizei.

Es konnte zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden: Die Beamten der hiesigen Polizei konnten den mutmaßlichen Sprengsatz schnell als ein entsorgtes Feuerzeug identifizieren.

Beim Auffinden eines vermeintlichen Sprengsatzes sollte dieser grundsätzlich nicht berührt und die Polizei verständigt werden. Des Weiteren gilt es, immer den größtmöglichen Abstand zu wahren. Gegebenenfalls sollten andere Personen im Umfeld auf die Gefahr hingewiesen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare