Unverständnis über Biberdamm-Zerstörer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Durch den Biberdamm in der Attlerau gab es sauberes Wasser und keine Ockerschlämme - doch jetzt hat ein Arbeiter der Innkraftwerke diesen einfach entfernt.

Nur Unverständnis konnten die Polizeibeamten von einem Mitarbeiter der Innkraftwerke erfahren, als sie ihn auf die widerrechtliche Entfernung eines Biberdamms an einem Bachzulauf zur Pumpstation in der Attlerau ansprachen. Biber sind zweifelsohne die besseren Wasserwerker, hatten sie doch durch ihre Dammbautätigkeit für sauberes Wasser für den unweit gelegenen Pumpenteich gesorgt und damit letztlich auch Ockerschlämme zurückgehalten, die aus diesem Pumpenteich künftig wieder regelmäßig kostspielig entsorgt werden müssen.

Strafbar war das Verhalten des Mitarbeiters zudem, da Biber zu einer streng geschützten Tierart zählen und derartige Eingriffe in ihren Lebensbereich einer Genehmigung bedurft hätten. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Fachreferenten im Landratsamt sei dies derzeit ausgeschlossen, zumal dieser Biber auch noch in einem Naturschutzgebiet seine Wohnhöhle hat und die Zeit seiner Nachzucht naht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser