Pärchen wehrt sich in Wasserburg gegen Polizei

"Dreckschweine" wollen Handy sicherstellen - Widerstand!

Wasserburg - Am späten Freitagabend kam es bei einer Wohnungsdurchsuchung im Stadtteil Reitmehring zu einer Widerstandshandlung.

Beamte der Polizei Wasserburg wollten das Mobiltelefon eines 32-Jährigen sicherstellen. Dieser wehrte sich gegen die Maßnahme, weshalb durch die Beamten Zwang angewendet wurde. Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. 

Zudem erwartet nun auch dessen Freundin eine Anzeige wegen Beleidigung, da sie die Beamten als "Dreckschweine" beschimpfte.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser