Polizei ermittelt in Wasserburg

"Radl-Rowdy" missachtet Einbahnstraße, verursacht Unfall und flüchtet

Wasserburg - Zu einer sehr unerfreulichen Begegnung mit einem Fahrradfahrer kam es am Montagmittag, 6. Mai, gegen 13 Uhr für eine 38-Jährige Autofahrerin aus Wasserburg. Was war passiert?

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Autofahrerin befuhr die momentan aufgrund einer Baustelle nur in eine Fahrtrichtung befahrbare Staatsstraße 2359 in Wasserburg mit ihrem Fiat von der Burg kommend in Richtung Brucktor. Dort kam ihr verbotswidrig ein Fahrradfahrer entgegen, der ebenfalls die Straße in Richtung Burg benutzte.

An einer Fahrbahnverengung musste die Autofahrerin ausweichen, um den Fahrradfahrer nicht umzufahren. Bei dem Ausweichmanöver streifte der Pkw ein an der rechten Seite abgestelltes Baustellenfahrzeug. Dabei brach der rechte Außenspiegel am Wagen der Wasserburgerin ab. Zudem wurde das Fenster der Beifahrertür zerkratzt. Der Schaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Das Baustellenfahrzeug wurde nicht beschädigt.

Der Radfahrer fuhr ohne stehen zu bleiben einfach weiter. Zeugen, die Angaben zu besagtem Fahrradfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wasserburg (Telefonnummer 08071-91770) zu melden.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Sym bolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT