Einsatz in Wasserburg

Polizei sprengt Drogendeal in Wasserburg - drei vorläufige Festnahmen

Wasserburg - Es war Freitagabend, 19.30 Uhr, die Fußballmannschaft des TSV Wasserburg spielte gerade um den Aufstieg in die Bayernliga. Die Polizeibeamten der hiesigen Inspektion rechneten somit mit einer fast verwaisten Stadt, doch es kam anders:

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Dem szenekundigen Auge der Polizisten fiel jedoch ein amtsbekannter türkischstämmiger Betäubungsmittelkonsument auf, der auf seinem Fahrrad und in Begleitung einer weiteren Person - wie sich später herausstellte, einem Mann aus Mali - zielstrebig zu einem Wohnblock im Stadtteil Gabersee fuhr. Dort trafen sie sich mit einer dritten Person und gingen in dessen Zimmer. Nach kurzer Zeit verließen sie das Zimmer wieder und setzten ihre Fahrt fort.

Die beiden Personen wurden nach Verlassen des Gebäudes einer Kontrolle unterzogen und nach Auffindung von Marihuana vorläufig festgenommen. Im Zuge weiterer Ermittlungen stand schnell der Dealer fest. Nach Beschluss durch die Staatsanwaltschaft wurde dessen Zimmer durchsucht. Hier konnten auch verpackte Marihuana-Päckchen aufgefunden werden, welche bereits zum Verkauf vorbereitet waren. 

Auch diese Person, ein Mann aus Sierra Leone, konnte vorläufig festgenommen werden. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurden alle drei wieder entlassen. Sie erwarten nun verschiedene Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT