Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trickbetrüger in Wasserburg unterwegs

Polizei warnt: Unter Vorwand in die Wohnung gekommen und Geld gestohlen

Zum wiederholten Male warnt die Polizei vor Trickbetrügern, die bettelnd von Haustür zu Haustür ziehen, unter einem Vorwand in die Wohnung gelangen, die meist älteren Bewohner ablenken und letztendlich Bargeld oder sonstige Wertsachen wie Schmuck entwenden.

Wasserburg - Am gestrigen Mittwoch wurde an mehreren Häusern im Pfeffingerweg in Wasserburg am Inn geläutet. Die Bewohner wurden um einen Toilettengang oder auch ein Glas Wasser gebeten. In einem Falle wurde die weibliche Tatverdächtige ins Haus gelassen und es fehlten im Anschluss 80 Euro aus einer offen liegenden Geldbörse.

Die Täterin wurde beschrieben mit osteuropäischer Herkunft, ca. 45 Jahre alt, bekleidet mit einem geblümten Kleid, Verständigung in gebrochenem Deutsch und sie war in Begleitung eines ca. 16-jährigen Jugendlichen.

Die Polizei bittet um Hinweise (Tel. 08071/9177-0) und warnt nochmals eindringlich davor, unbekannten Personen Zutritt zur Wohnung zu gewähren.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare