Polizisten grundlos angegriffen

Wasserburg – Eine Polizeistreife wurde erst von einem jungen Mann beleidgt, dann griff ein vollkommen unbeteiligter 53-Jähriger an. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen:

Am Neujahrsmorgen, 1. Januar, kam es gegen 2.15 Uhr in der Wasserburger Innenstadt zu einem Polizeieinsatz, bei dem ein Polizeibeamter verletzt wurde. Eine Streifenwagenbesatzung war beim Roten Turm in der Hofstatt von einem jungen Mann übel beleidigt worden. Nach der Personalienfeststellung mischte sich ein eigentlich unbeteiligter 53-Jähriger ein, der einen Beamten beim Einsteigen in den Dienstwagen nach hinten schubste und ihm auch noch einen Faustschlag versetzte. Als der renitente 53-Jährige festgenommen werden sollte, wehrte er sich mit Schlägen und Tritten dagegen. Er griff einem der Beamten sogar mit einem gezielten und festen Klammergriff in die Genitalien. Nur mit Mühe gelang es, den Mann zu fesseln und mit auf die Polizeidienststelle zu nehmen. Sogar im Fahrzeug versuchte der Mann noch, einen der Beamten mit Kopfstössen zu verletzen.

Die Polizeiinspektion Wasserburg sucht jetzt nach Zeugen, welche die Auseinandersetzung am Dienstag, 1. Januar, in der Zeit etwa von 2.15 bis 2.30 Uhr beim Roten Turm beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 08071 / 91770 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser