Anlässlich des Kathreinmarktes am 26. November

Premiere für Polizei-Infomobil in Wasserburg

Wasserburg - Anlässlich des Kathreinmarktes, der am 26. November in der Altstadt stattgefunden hat, wurde seitens der örtlichen Polizei erstmals das Infomobil des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, in Kooperation mit der Stadt Wasserburg, auf einer solchen Veranstaltung eingesetzt.

Diese „Premiere“ kann durchaus als erfolgreich und gewinnbringend für beide Seiten bezeichnet werden. Im Vordergrund stand die Beratung undAufklärung im Bereich der Verkehrsprävention. So konnten sich die Besucher bei Frau Eichner (Mitarbeiterin Verkehr) über die neuen Bußgeldvorschriften (z.B. Rettungsgasse) informieren oder sich über andere Verkehrsthemen mit der Verkehrsexpertin der Polizeiinspektion Wasserburg austauschen.

Informationen über Einbruchsschutz, Verkehrssicherheit und Co.

Auch waren der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Wasserburg, Herr Steinmassl, und der Präventionsbeamte, Herr Kückel, mit vor Ort. Dieseinformierten über die Themen Einbruchsschutz und gaben vorbeugende Informationen über verschiedene, derzeit gängige, Betrugsmaschen weiter. Am „Stand“ der Polizei kamen so eine Vielzahl von interessanten Gespräche zustande und die Marktbesucher konnten sich so aus erster Hand bei den Gesetzeshütern über die verschiedensten Themenbereiche informieren.

Kleinigkeit auch für Kinder

Aber auch die „kleinen“ Marktbesucher wurden nicht vernachlässigt. In ihrem Gepäck hatten die Beamten natürlich auch die eine oder andere Kleinigkeit für Kinder dabei. Ob Spitzer, Radiergummi oder Schlüsselanhänger, die Freude über ein kleines Polizeisouvenir war groß. Zudem stammte das Präsent ja von einem „echten“ Polizisten und wird mit Sicherheit einen besonderen Platz im Federmäppchen oder Kinderzimmer finden.

Zuletzt möchte sich die Polizei auf diesem Weg bei der Stadt Wasserburg und den Verantwortlichen des Kathreinmarktes für die Bemühungen und den reibungslosen Ablauf bedanken.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser