In Wasserburg

Rentner (88) kommt nach Unfallflucht nicht weit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Nicht weit kam ein Unfallverursacher nach einem Crash in der Münchner Straße. Nur eine halbe Stunde später stand die Polizei vor seiner Haustür und stellte den Mann zur Rede:

Am Donnerstag gegen 16.15 Uhr kam es an der Einmündung der Straße "Auf der Burg" in die Münchner Straße zu einem Verkehrsunfall. Dabei nahm ein 88-jähriger Wasserburger einem Ford-Fahrer aus Wasserburg beim Einbiegen in die Münchner Straße die Vorfahrt. Nach dem Unfall setzte der Mann seine Fahrt unbeirrt fort.

Eine unmittelbar danach zufällig vorbeikommende Polizeistreife nahm den Unfall auf und konnte durch eine zuvor zufällig gemachte Beobachtung den Verursacher etwa eine halbe Stunde nach der Tat ermitteln und zu Hause antreffen. Die Spuren an dem Toyota des Verursachers waren eindeutig und passten zu den Schäden amFord des 21-jährigen Unfallgegners. 

Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Den Verursacher erwartet nun ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser