Ermittlung wegen Körperverletzung in Wasserburg

Streit in Bus eskaliert: Mann (28) schlägt Fahrer ins Gesicht

Wasserburg - Wegen eines Vorfalls, der sich am Samstagabend an einer Bushaltestelle im Wasserburger Ortsteil Gabersee ereignete, ermittelt die Polizeiinspektion Wasserburg am Inn wegen Körperverletzung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es im Bus zu einem Streit des Busfahrers mit einer größeren Gruppe aus Schwarzafrika stammender Asylbewerber, in dessen Verlauf einer aus dieser Gruppe dem Busfahrer ins Gesicht schlug. Die Gruppe stieg aus dem Bus aus und begab sich zum Bahnhof Reitmehring, wo sie durch die Polizei gestellt werden konnte. 


Teile der Gruppe verhielten sich den Beamten gegenüber aggressiv. Nur dem Fingerspitzengefühl der eingesetzten Polizeibeamten war es zu verdanken, dass die Situation nicht eskalierte und die Personalien des Tatverdächtigen festgestellt werden konnten. Es handelte sich um einen 28-jährigen Asylbewerber aus Sierra Leone. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion