Auseinandersetzung mit Verletzungen

Streit mit 2,4 Promille um Getränke: Halsverletzung

Wasserburg - Gegen 20.30 Uhr war es am Freitagabend zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei stark alkoholisierten Männern in einem Wohnhaus in der Altstadt gekommen.

Im Streit um alkoholische Getränke hatte ein 66-Jähriger einen 45-Jährigen im Gerangel am Hals verletzt. Schürfwunden waren deutlich zu sehen. Der 45-jährige Mann hatte in der Folge den anderen zu Boden geworfen. Zeugen gaben an, dass die Aggressionen zuvor schon eindeutig von dem 45-jährigen Mann, welcher eine Atemalkoholkonzentration von rund 2,4 Promille aufwies, ausgegangen waren. Aber auch der Provozierte war keineswegs nüchtern. Er hatte eine Konzentration von rund 1,7 Promille Alkohol in der Atemluft.

Der jüngere Aggressor musste aufgrund von ausgesprochenen Drohungen von der Streifenbesatzung in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser