Übernachtungsgast klaut Schmuck und Geld

Wasserburg - Während die Wohungseigentümerin im Urlaub war, veranstaltete der daheimgebliebene Sohn eine Grillparty. Ein Gast nutzte das aus und ging mit mehr, als er gekommen war.

Während der drei Wochen Kuraufenthalt mit ihrer 10-jährigen Tochter war der 20-jährige Sohn der Geschädigten alleine zu Hause. Diese Zeit hat er genutzt, um Grillpartys mit Freunden zu feiern und diese durften sogar in der Wohnung schlafen. Als die Geschädigte nach Hause kam und Bericht erhielt, kontrollierte sie umgehend ihren Schmuck. Der Anfangsverdacht bestätigte sich umgehend.

Ein Goldarmband, ein Goldring mit Perle, ein Paar goldene Ohrringe sowie 30 Euro aus dem Sparschwein der Tochter fehlten. Eine Nachfrage der Geschädigten in einem örtlíchen Geschäft mit Goldankauf bestätigte ihren Verdacht. Ein Freund des Sohnes, der auch Gast war, hat das Goldarmband für annähernd 400 Euro versetzt und das Geld bereits im Frühlingsfest großzügig ausgegeben. Da der Ankauf rechtlich nicht zu beanstanden ist, muss die Geschädigte jetzt ihre eigene Goldkette gegen die Ankaufsumme wieder zurückerwerben und das Geld vom Täter per Zivilklage zurück verlangen.

Die Strafanzeige gegen den einschlägig mehrfach in Erscheinung getretenen Täter bleibt hiervon jedoch unberührt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser