Polizei Wasserburg warnt

Fake-Anrufe: Unbekannte geben sich als Polizisten aus

Wasserburg - Mit dieser miesen Masche versuchen sich Unbekannte im Stadtgebiet Wasserburg im Moment Informationen über finanzielle Verhältnisse der Angerufenen zu ergaunern:

Am frühen Dienstagnachmittag kam es zu mehreren Anrufen von falschen Polizeibeamten im Stadtgebiet Wasserburg am Inn. Die Anrufer gaben sich als Angehörige der hiesigen Polizei aus und versuchten unter anderem,Auskünfte über zu Hause befindliche Vermögenswerte zu erlangen. Bei den Anrufen wurde jeweils eine Telefonnummer der benachbarten Polizeistation Haag in Oberbayern angezeigt.

Die Polizei rät in diesem Fall:

Informieren Sie umgehend die Polizei unter der Notrufnummer 110, wenn ihnen die Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt. Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer als Polizeibeamte oder Ähnliches ausgeben

Geben Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen am Telefon preis. Die Polizei erfragt keine Auskünfte über Bargeld oder Schmuck im Haus.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser