Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallflucht mit über zwei Promille

Wasserburg - Ein 60-Jähriger hat völlig betrunken einen Unfall verursacht und versuchte anschließend zu flüchten. Er konnte aber schnell gestoppt werden.

Am Mittwoch, den 9. April, gegen 15.15 Uhr, fuhr ein 60-jähriger Autofahrer aus Wasserburg über eine Verkehrsinsel und überfuhr dort ein Verkehrszeichen, sodass dieses auf die Gegenfahrbahn schleuderte. Das Verkehrszeichen traf daraufhin ein im Gegenverkehr fahrendes Auto und beschädigte dieses erheblich. Glücklicherweise wurde der Fahrer dieses Autos nicht verletzt.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Der Flüchtige konnte wenig später von Beamten der Polizeiinspektion Wasserburg festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Grund für die Flucht lag offensichtlich an der starken Alkoholisierung des Fahrers. Ein Alkoholtest ergab ein Ergebnis von weit über zwei Promille.

Der Fahrer muss sich nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr verantworten. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle durch die Polizeibeamten sichergestellt. Des Weiteren wurde eine Blutentnahme zur genauen Feststellung des Alkoholwertes durchgeführt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare