Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorradkontrollen in Waldkraiburg und Wasserburg

Neben "db-Killer" weitere unzählige Verstöße entdeckt

Wasserburg/Waldkraiburg - Bei gemeinsamen Kontrollen der Polizei Waldkraiburg und Wasserburg am Freitag, den 5. Juli, konnte neben kleineren Verstößen auch eine Manipulation eines Motorrads beanstandet werden.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Im Vorfeld wurden Schwerpunktkontrollen der Bayerischen Polizei bei Motorradfahrern für den Juli angekündigt. Hierzu fand eine gemeinsame Kontrolle der Polizeiinspektion Waldkraiburg und Wasserburg am Freitag, den 05. Juli, statt.

Zunächst wurde an der gemeinsamen Grenze der Dienstgebiete in Unterreit kontrolliert. Später wurde auf die berüchtigte Kesselseestrecke in Edling verlagert.

Es wurden unzählige Krafträder, sowohl Motoräder, als auch Roller und Mofas begutachtet. Es konnten etliche kleine Verstöße festgestellt werden, bei denen eine mündliche Verwarnung ausreichte.

Leider mussten aber auch Manipulationen am Endschalldämpfer festgestellt werden. Der Absorptionsdämpfer, umgangssprachlich „db-Killer“, wurde entfernt. Dies führt zu einer Verdoppelung der Lautstärke. Nach Unterbindung der Weiterfahrt erwartet den Fahrzeugführer noch eine Anzeige, welche ein beträchtliches Bußgeld mit sich führt.

Des Weiteren wurden die kontrollierten Motorradfahrer für den sicheren Umgang im Straßenverkehr sensibilisiert und dazu ermahnt, den Zustand ihrer Fahrzeuge gemäß den Verordnungen einzuhalten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare