Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Arbeit in Wasserburg

Clubs und Diskos wieder offen: Polizei muss mehrere Schlägereien beenden

Die Polizei Wasserburg verzeichnete in der Freitag (4. März)- und Samstagnacht (5. März) ein hohes Einsatzaufkommen. Grund dafür dürfte insbesondere die Wiedereröffnung von Clubs und Diskotheken seit Freitag (4. März) sein.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Wasserburg – Die Polizei musste alleine in der Freitag (4. März)- und Samstagnacht (5. März) viermal, jeweils in den frühen Morgenstunden, zu einer Diskothek in der Alkorstraße in Wasserburg a.Inn ausrücken. Grund waren kleinere Streitigkeiten, aber auch handfeste Auseinandersetzungen, weshalb die Polizei Ermittlungsverfahren wegen mehreren Körperverletzungsdelikten einleiten musste.

Der negative Höhepunkt ereignete sich am frühen Sonntagmorgen gegen kurz vor 5 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde ein 21-Jähriger von einem 27-Jährigen mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen. Das Opfer musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 08071/91770 bei der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Kommentare