Blitzeis! Vier Unfälle hintereinander

+

Wasserburg - In den frühen Morgenstunden ereigneten sich im Bereich Wasserburg allein vier Unfälle. Grund waren die vereisten Straßen.

Lesen Sie hier die Erstmeldung mit weiteren Bildern

37 Unfälle wegen Eisglätte!

Die Polizeiinspektion Wasserburg wurde in den frühen Morgenstunden des 31. Januar mit insgesamt vier Verkehrsunfällen konfrontiert, die sich alle in der Zeit von 6.20 Uhr bis 7.50 Uhr ereigneten. Bei dem ersten Unfall unterstützte die Polizeiinspektion Wasserburg die Polizeiinspektion Trostberg. Eine Verkehrsteilnehmerin rechnete aufgrund der milden Temperaturen von 5 Grad nicht mit plötzlich auftretendem Eis. Sie kam zwischen Frabertsham und Amerang in einer Kurve von der Fahrbahn an und prallte gegen mehrere Bäume. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in das Rosenheimer Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von geschätzt 4000€.

Gegen 6.40 Uhr ereignete sich auf der RO44 bei Pfaffing ein weiterer Unfall. Hier war die Straße ebenfalls spiegelglatt. Hier blieb es glücklicherweise nur bei Blechschäden. Ein Fahrzeug war in den Graben geschleudert, wodurch ebenfalls wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und regelte den Verkehr.

Der nächste Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr zwischen Amerang und Wasserburg. Auch hier rechnete eine Verkehrsteilnehmerin nicht mit Glätte. Sie schleuderte gegen einen Baum und anschließend zurück auf die Straße. Auch sie erlitt Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht werden. Auch dieses Auto wurde total beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000€. Auch hier war die Freiwillige Feuerwehr eingesetzt. Die Feuerwehr Amerang regelte auch hier den Verkehr und säuberte die Fahrbahn.

Der letzte Unfall ereignete sich wieder im Ameranger Gemeindebereich. Auf der Staatstraße 2360 kam eine Fahranfängerin von Halfing kommend, in Richtung Amerang fahrend, ins Schleudern. Ein ihr entgegen kommendes Fahrzeug konnte nicht mehr ausweichen und krachte in das schleudernde Auto. Die beiden Verkehrsteilnehmer wurden leicht verletzt, sie kamen ins Priener Krankenhaus. Auch hier wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. Der Schaden wird auf circa 10.000€ geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser