Zwei Einbruchversuche in einer Nacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Die Einbrecher hatten es auf Frisörsalons abgesehen: In nur einer Nacht versuchte ein bislang unbekannter Täter in zwei Salons in Wasserburg einzubrechen.

Mit einem 10 mm breiten Werkzeug versuchte ein bisher unbekannter Täter eine Terrassentüre im Innenhof eines Wohnblockes in der Bäckerzeile aufzuhebeln, um anschließend in einen Friseursalon einsteigen zu können. Weil bereits drei Wochen vorher schon einmal eingebrochen wurde, hat die Ladenbesitzerin zusätzliche Sicherungen angebracht. Zusätzlich hat die Besitzerin aus dem letzten Einbruch gelernt und lässt in ihrem Laden über Nacht kein Bargeld mehr zurück - entsprechend hätte der Täter ohne Beute abziehen müssen.

Vermutlich derselbe Täter hat auch in der Bernd-Motzkus-Straße versucht, an der rückwärtigen Gebäudeseite zur Schmerbeckstraße hin, ein Fenster des dort befindlichen Friseurladens aufzubrechen. Auch dieser Einbruchversuch war zum scheitern verurteilt, weil hier durch Querstangen an der Innenseite der Fenster ein Aufdrücken nach innen unmöglich gemacht wurde.

Wer hat in der Nacht vom 11./12. Dezemver im Bereich der beiden Tatorte verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise zur Aufklärung der beiden Einbruchversuche geben?

Meldungen bitte an die Polizei Wasserburg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser