Zwei Schwerverletzte bei Motorrad-Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Zwei Schwerverletzte hat ein selbstverschuldeter Motorradunfall am Donnerstagnachmittag in Wasserburg gefordert. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Am Donnerstag um ca. 16.30 Uhr fuhr ein 57-jähriger Urlauber aus Sachsen-Anhalt mit seinem Motorrad auf der Münchener Straße die Serpentinen Richtung Wasserburg-Stadtmitte. Kurz nach der Ortseinfahrt Wasserburg stürzte er aufgrund eines Lenkfehlers und landete auf dem angrenzenden Gehsteig. Sowohl der Motorradlenker als auch seine 54-jährige Ehefrau, die sich ebenfalls auf der Maschine befand, verletzten sich durch den Sturz schwer.

Zur Erstversorgung der Verunfallten waren zwei Rettungswägen sowie ein Notarzt vor Ort. Während der Versorgung der Verletzten und der Bergung des beschädigten Motorrades kam es im Feierabendverkehr zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach ersten Einschätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Die beiden Verletzten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Wasserburg verbracht.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser