Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unsanft aus dem Schlaf gerissen

Wasserburger wacht auf, weil plötzlich Stein durch sein Fenster kracht

Ungewollt geweckt zu werden ist an sich schon höchst unangenehm. Wenn dies dann auch noch durch einen großen Stein geschieht der durchs Fenster kracht, macht es die Sache nicht besser. So geschehen am Montagmorgen (20. September) in Wasserburg. Die Polizei ermittelt.

Pressemitteilung im Wortlaut

Wasserburg - Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr, wurde ein 46-jähriger Mann unsanft aus seinem Schlaf gerissen. Ein Unbekannter hatte einen circa 15 cm großen Stein durch das geschlossene Fenster seines Schlafzimmers geworfen.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Bewohner des Kanalwegs kam mit dem Schrecken davon. Am Fenster entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Zum Täter ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei bittet Personen, welche in der vergangen Nacht Beobachtungen machen konnten, sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Wasserburg (08071/91770) zu melden.

Pressemitteilung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare