Junger Raublinger betrunken im Auto erwischt

Das "Spezial-Bier" war dann doch etwas zu stark

Rosenheim - "Ungewöhnlich langsam" kam den Beamten der Peugeot eines Raublingers vor - den jungen Mann mal anzuhalten erwies sich als gute Idee.

Am 28. Oktober 15 gegen 0 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der Polizei Rosenheim auf einen schwarzen Peugeot 107 aufmerksam. Das Fahrzeug befuhr die Kufsteiner Straße in Richtung Panorama-Kreuzung in einem ungewöhnlich langsamen Tempo. Auf Höhe der Panorama-Kreuzung wurde das Fahrzeug angehalten und einer Kontrollen unterzogen. Am Lenkrad befand sich ein 29-jähriger Raublinger, der weder Führerschein noch Ausweis mitführte. Als der 29-Jährige dann aus seinem Fahrzeug ausstieg, um seinen Verbandskasten vorzuzeigen kam den Beamten erheblicher Alkoholgeruch entgegen. Auf Nachfrage gab der 29-Jährige an, er hätte bei einem Freund drei „Spezial-Bier“ getrunken.

Die drei „Spezial-Bier“ ergaben dann einen Wert von über 1,5 Promille. Nun erwarten den Raublinger der Entzug des Führerscheines sowie eine Geldstrafe im vierstelligen Bereich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser