Wegen Wäschetrockner: Feuerwehr-Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Kaltwies - Zu einem Wäschetrockner-Brand rückte die Feuerwehr am Samstagabend aus. Zudem wurden drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

In einem Zweifamilienhaus in Kaltwies geriet am 21.05.2011, gegen 21.55 Uhr ein Wäschetrockner vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand. Der Brand griff über den Fellboden auf das Dachgeschoss und die Dachdämmung über.

Die sieben Hausbewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, drei Personen wurden jedoch mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Klinikum Rosenheim gebracht. Ein Atemschutzträger der Feuerwehr musste wegen Kreislaufproblemen behandelt werden.

Die Feuerwehren Happing, Aising, Aisingerwies und Rosenheim waren mit ca. 50 Mann vor Ort, das BRK war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Pressebericht PI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser