Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Widerstand gegen Polizeikontrolle in Wasserburg

Zwei verletzte Beamte: 17-Jähriger auf Drogen rastet komplett aus

Bei einer Personenkontrolle am 22. Juni wurden bei zwei Jugendlichen (17) verschreibungspflichtige Tabletten gefunden. Bei der Festnahme reagierten diese zunehmend aggressiv, dabei wurden zwei Polizeibeamte verletzt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg - Am 22. Juni, gegen 21 Uhr, unterzog eine Polizeistreife an der Tankstelle in der Münchner Straße zwei amtsbekannte junge Männer im Alter von 17 Jahren einer Personenkontrolle.

Die beiden Polizeibeamten fanden eine Druckverschlusstüte mit verschreibungspflichtigen, drogenszenetypischen Tabletten auf, die die beiden jungen Männer kurz zuvor hinter einem Auto wegwarfen. Aufgrund des dringenden Tatverdachts wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz wurde ihnen die vorläufige Festnahme erklärt. Ab diesem Zeitpunkt wurden die jungen Männer zunehmend aggressiver und es musste Verstärkung angefordert werden.

Bei der Festnahme leistete einer der beiden Männer, der unter Drogeneinfluss stand, erheblichen Widerstand und trat und schlug gezielt in die Richtung der Polizisten, sowie gegen das Dienstfahrzeug. Der zweite junge Mann solidarisierte sich mit seinem Freund und drohte Gewalt an, sollten die Polizisten seinen Freund nicht frei lassen.

Bei diesem tätlichen Angriff des 17-Jährigen wurde eine Polizeibeamtin leicht verletzt. Ein Polizeibeamter zog sich jedoch bei der Festnahmeaktion eine Fraktur am Handgelenk zu. Der 17-Jährige erlitt leichte Prellungen und Abschürfungen.

Gegen die beiden jungen Männer wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare