Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wildschwein totgefahren: Hoher Sachschaden

Haag - Ein Wildunfall der selteneren Art: Drei Wildschweine kreuzten in Haag eine Straße - doch nur zwei erreichten ihr Ziel. Der Schaden: 4.000 Euro am Auto und ein totes Wildschwein.

Ein Wildunfall ereignete sich am gestrigen Montag abends gegen 18.30 Uhr in der Mühldorfer Straße zwischen dem Ortsende und dem Kreisverkehr an der B12.

Dort überquerte eine dreiköpfige Wildschweinrotte die Straße, wobei eines der Tiere, eine Bache, von einem Auto angefahren und getötet wurde.

Am Auto entstand dabei nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

Pressemitteilung Polizeistation Haag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa