Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Istenstausee und Mollacke in Winhöring

Polizei deckt zwei Fälle von Fischwilderei auf

Winhöring - Es war ein geschäftiges Wochenende für den Fischereibeauftragten. Sowohl am Freitag, als auch am Sonntag konnte er Fischwilderer auf frischer Tat ertappen.

Am Sonntag, den 22. Juli gegen 19.10 Uhr, beobachteten Zeugen einen Schwarzfischer am Istenstausee und verständigten den Fischereibeauftragten. Dieser konnte den Mann, einen 24-jährigen Neuöttinger, antreffen und seine Angelausstattung sicherstellen.

Bereits am 20. Juli, gegen 19.45 Uhr, wurde ein 30-jähriger Altöttinger ebenfalls von dem Fischereibeauftragen ertappt, als er ohne Erlaubnis in der sogenannten Mollacke fischte. Auch der Altöttinger musste seine Angelausstattung abgegeben. Beide Männer erwartet ein Strafverfahren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare