101 Unfälle in 16 Stunden

Rosenheim - Die anhaltenden Schneefälle führten erneut zu Chaos auf den Straßen: Innerhalb von 16 Stunden gab es 101 Unfälle.

In den neun Landkreisen und der Stadt Rosenheim im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd führten die anhaltenden Schneefälle seit Mittwochnachmittag, 16 Uhr erwartungsgemäß zu witterungsbedingten Verkehrsunfällen, Staus und Behinderungen.

So wurden im Zeitraum bis Donnerstag, 8 Uhr, insgesamt 101 Verkehrsunfälle mit Blechschäden und acht Verkehrsunfälle mit überwiegend leicht verletzten Personen der Polizei-Einsatzzentrale in Rosenheim gemeldet.

Auf den Autobahnen stellten sich an Steigungsstrecken vereinzelt Lkws und Sattelzüge quer und sorgten so für Staus bis zu sechs Kilometern. Hauptsächlich betroffen war hier die Autobahn A8, München – Salzburg. Die Autobahnmeistereien sowie alle sonstigen Winterdienste sind im Einsatz. Zu größeren Sperrungen kam es bisher nicht.

Gemessen an der großen Fläche und dem hohen Verkehrsaufkommen handelt es sich für alle Einsatzkräfte und Räumdienste um einen arbeitsintensiven, aber für die Jahreszeit nicht ungewöhnlichen Arbeitstag.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser