Bericht der Rosenheimer Polizei

Betrunken im Auto des Chefs unterwegs

Rosenheim - Am Samstag kontrollierte die Rosenheimer Polizei wieder zahlreiche Autofahrer. Und nicht jeder kam mit einem blauen Auge davon - denn manche hatten zuvor ganz schön gebechert.

Bereits am Vormittag des Samstags (21.03.15) fiel Beamten im südlichen Landkreis von Rosenheim ein 52-Jähriger Rohrdorfer mit seinem Opel auf. Zugleich bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis in Höhe von 0,6 Promille. Auf den Rohrdorfer kommt nun eine Bußgeldanzeige in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie einen Monat Fahrverbot zu.

In der Nacht auf Sonntag wurde dann ein 23-Jähriger Brannenburger mit seinem Pkw kontrolliert, da dieser deutliche Schlangenlinien im Stadtgebiet fuhr. Der Fahrer war stark alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis in Höhe von knapp 1,5 Promille.

Ebenfalls in der gleichen Nacht wurde ein 21-Jähriger aus Feldkirchen-Westerham in Rosenheim kontrolliert. Auch hier schlug den Beamten bei der Kontrolle starker Alkoholgeruch entgegen. Wiederum zeigte der Alkoholtest ein positives Ergebnis, da der Fahrer rund 1,2 Promille hatte. Erschwerend kam hinzu, dass er mit dem Pkw seines Chefs fuhr. Diesen darf er leider privat nicht benutzen. Eine geschäftliche Fahrt konnte der 23-Jährige jedoch nicht nachweisen, da er gerade aus der Disko kam. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser