So war das Wochenende für die Polizei

+

Rosenheim - Die Polizei war wieder einmal viel beschäftigt an diesem Wochenende. Neben einem brennenden Pkw auf der A8 gab es auch noch Verkehrsunfälle und Trunkenheitsfahren. Hier die Bilanz:

Stau-/Verkehrslage:

Erneut sorgte der starke Andrang von Wintersportlern und Wochenendausflüglern auf den Routen in Richtung Alpen für Verkehrsbehinderungen im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim. Nachdem etliche Urlauber ihre Heimreise antreten mussten, staute es sich gleichzeitig in Richtung Norden. Als besonders stauintensiv erwies sich abermals der Samstag infolge des hinreichend bekannten „Bettenwechsels“. Auf der A 93 und der A 8 ging es daher in beiden Richtungen den ganzen Tag über nur sehr zäh voran.

Verkehrsunfälle:

Lediglich ein Verkehrsunfall war am Samstag gegen 12 Uhr zu verzeichnen. Ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Bayrisch-Gmain übersah auf der A 8 zwischen Frasdorf und Achenmühle, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Er versuchte noch, dem vor ihm abbremsenden Pkw nach rechts auszuweichen, prallte aber dennoch gegen diesen sowie einem rechts neben ihm fahrenden Pkw, der dadurch die Fahrbahn in Richtung Böschung verlassen musste. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Trunkenheitsfahrt:

Am Freitag gegen 18 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw-Fahrer auf der A 8 Richtung Salzburg. Dieser konnte von einer Streife der VPI Rosenheim auf Höhe Wasserwiesen angehalten und kontrolliert werden. Der Alco-Test bei dem 53-jährigen Berliner ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Den Führerschein mußte er an Ort und Stelle abgeben.

Pkw-Brand:

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am Samstag gegen 22:40 Uhr der Motorraum eines auf der A 8 Richtung Salzburg fahrenden Pkw in Brand. Der 29-jährige Fahrer aus Rosenheim konnte seinen BMW in einer Pannenbucht kurz nach der Ausfahrt Bad Aibling zum Stehen bringen und rechtzeitig verlassen. Das Fzg wurde im Frontbereich stark brandbeschädigt, es entstand wirtschaftl. Totalschaden ca. 1.500,- Euro. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehren Au mit 25 Mann sowie Bad Aibling mit 18 Mann. Im Zuge der Löscharbeiten kam es durch die Sperre des rechten Fahrstreifens zu geringfügigen Behinderungen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser