Betrunkene Ladendiebin in Handschellen abgeführt

Mühldorf - Am Samstag versuchten Ladendiebe die Mühldorfer Geschäfte mit dreisten Methoden um Ware zu erleichtern. Eine Frau schoss in einem Einkaufsmarkt den Vogel ab:

Am Samstagnachmittag, 26. April, wurden in Mühldorf mehrere Ladendiebstähle entdeckt. Ein zwölfjähriger Junge wurde in einem Drogeriemarkt ertappt, wie er zum wiederholten Mal eine größere Menge von Körperpflegeartikeln in seinen Rucksack steckte. In einem anderen Geschäft fielen ein Mann und eine Frau auf, wie sie einen Badeanzug umetikettierten, wodurch das Bekleidungsstück statt 45 Euro nur noch 5 Euro kosten sollte. Und dann betrat noch eine Frau mit einer Zwickzange in der Tasche einen Mühldorfer Einkaufsmarkt. In der Kosmetikabteilung entnahm sie zwei Körperpflegemittel jeweils aus den Verpackungen, steckte diese ein und stellte die leeren Schachteln wieder ins Regal. Dann schnitt sie mit der Zange die Sicherung von einer Handtasche, befüllte diese erst einmal mit persönlichen Gegenständen und später mit einer Flasche Wodka aus dem Einkaufsmarkt. Im Büro der Marktleitung wurde die Frau dann aggressiv und griff die Marktmitarbeiter an. Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigte sie sich renitent, worauf ihr Handfesseln angelegt werden mussten. Wie sich im Nachgang herausstellte, war die Frau erheblich alkoholisiert und in diesem Zustand mit dem eigenen Pkw angereist. Sie wurde deshalb auch noch einer Blutentnahme zugeführt und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser