Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst halb bewusstlos, dann aufsässig

Waldkraiburg - Beamte fanden einen stark alkoholisierten Mann auf der Straße liegend. Nur unter erheblichen Widerstand ließ er sich mitnehmen. In der Zelle ging der "Spaß" dann weiter:

Am 6. Oktober, gegen 21.10 Uhr, ging bei der Polizei Waldkraiburg eine Meldung ein, dass in der Ratiborer Straße eine Person auf der Fahrbahn liegt. Die kurz darauf eintreffenden Beamten erkannten gleich einen amtsbekannten, 40-jährigen Waldkraiburger. Zum wiederholten Mal war der Mann stark alkoholisiert, er konnte sich unter Mithilfe der Beamten kaum aufrichten.

Er leistete erheblichen Widerstand, als er in den Dienstwagen einsteigen sollte. Außerdem beleidigte er die Beamten wiederholt und nur mit Mühe konnte er zur Ausnüchterung in die Zelle gebracht werden. Dort hinterließ er, deutlich sichtbar, alle Formen von Körperausscheidungen. Solche unangenehmen Fälle gehören leider immer wieder zum Alltag der Polizeibeamten. Es folgt Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa