Zigarettenpause wird zum Verhängnis

Rosenheim - Ein Radlfahrer benötigte für seine Fahrt die gesamte Straßenbreite. Eine aufmerksame Dame sorgte mit einem "Trick" dafür, dass der alkoholisierte Radler der Polizei übergeben werden konnte.

Am Montag, 23.05.2011, gegen 10:00 Uhr befuhr ein 40-jähriger Mann mit dem Fahrrad die Krainstraße in Rosenheim. Einer Dame, welche das Ganze beobachten konnte, kam das seltsam vor, da der Mann zum Vorwärtskommen die gesamte Straßenbreite benötigte.

Um einer Weiterfahrt entgegenzuwirken, bot die Frau dem Radlfahrer eine Zigarette an und verständigte die Polizeiinspektion Rosenheim. Der noch rauchende Radlfahrer wurde durch die eingetroffenen Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,3 Promille. Es ist wohl dem beherzten Einschreiten der Zeugin zuzuschreiben, dass Schlimmeres verhindert werden konnte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser