Kurze Freiheit

Thansau/Rohrdorf/Altenbeuern - Knapp eine Woche nach seiner Entlassung aus der JVA Bernau wurde ein 49-jähriger Straftäter erneut auf frischer Tat ertappt - er plünderte Opferstöcke!

Ein bereits polizeibekannter 49-Jähriger hatte die katholische Kirche in Thansau aufgesucht, die Sakristei aufgebrochen und nach Wertsachen gesucht. Nachdem kein Bargeld zu finden war, nahm er einen Schraubendreher mit, mit dem er dann kurze Zeit später in der Rohrdorfer Kirche versuchte, den Kerzenopferstock aufzubrechen. Von der Organistin bei der Tat überrascht, floh er und ließ hierbei sein Aufbruchwerkzeug und eine bereits aus dem Einwurfschlitz des Opferstocks herausgefischte 5-Euro-Note zurück.

Der exakten Beschreibung der Organistin und dem Spürsinn der Beamten war es zu verdanken, dass nur kurze Zeit später in der Kirche in Altenbeuern die Handschellen klickten.

Kein Verständnis zeigten Staatsanwaltschaft und Gericht, so dass bereits einen Tag später, nach Erlass eines Haftbefehls, die Beamten den Mann nach München-Stadelheim einliefern durften.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser