Mit vorgehaltener Waffe im Auto ausgeraubt

Kolbermoor - Zwei junge Männer wurden am Montagabend in ihrem Auto mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt. Die Kripo Rosenheim sucht nun nach Zeugen.

Am Montagabend, 22.11.2010, wurden zwei junge Männer Opfer eines Raubüberfalls. In einem geparkten Pkw sitzend wurden sie von zwei maskierten Männern mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Nach der Herausgabe von Bargeld flüchteten die Täter.

Die Tat fand gegen 21.45 Uhr auf einem in der Conradtystraße gelegenen Parkplatz statt. Dort saßen die beiden Männer in ihrem silbernen Renault 19 und hörten Musik. Zwei Maskierte traten an den Pkw heran und forderten unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sie den Opfern Geld und Fahrzeugschlüssel abgenommen hatten, flüchteten sie. Kräfte der PI Bad Aibling und umliegender Dienststellen fahndeten in der Nacht nach den Tätern. Bisher konnten diese nicht gestellt werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise entgegen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • 18 – 20 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, helle Hautfarbe, sprach deutsch ohne Dialekt, trug sehr helle Jeans und eine helle Stoffjacke
  • 20 – 22 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, kräftige Statur, trug zur Tatzeit einen dunklen Parka

- Kennt jemand die beschriebenen Personen?

- Wer konnte im Zeitraum 20.00 bis 22.00 Uhr Feststellungen im Bereich der Conradtystraße und den umliegenden Bereichen machen?

- Wer kann sonst etwas zu der Sache sagen?

Mitteilungen nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000  oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser