Schmerzhafter Crash

Fahranfänger wollte Motorrad austesten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein 17-Jähriger wollte mal austesten, was seine Maschine drauf hat und baute gleich einen schmerzhaften Unfall. Am Freitagabend gab es einen weiteren Kradunfall.

Erst seit ein paar Tagen hatte ein 17-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Bad Feilnbach seinen Führerschein, als er am Samstagnachmittag schwer stürzte. Der junge Mann wollte sein Motorrad austesten, gab Gas, damit der Vorderreifen etwas in die Höhe steigen sollte und fuhr so über einen Bahnübergang auf der Seestraße. Dort verlor der junge Mann aber die Kontrolle und stürzte schwer. Der Fahrer erlitt nach ersten medizinischen Erkenntnissen Frakturen im Armbereich. Vom Rettungsdienst wurde der Feilnbacher ins Klinikum Rosenheim verbracht.

In Fahrertür gedonnert

Am frühen Freitagabend, gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der Ebersberger Straße ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Eine 30-jährige Autofahrerin aus Großkarolinenfeld fuhr von der Loretowiese in die Ebersberger Straße ein und übersah hierbei einen 23-jährigen Rosenheimer mit seinem Kraftrad. Der Rosenheimer stieß mit dem Krad in die Fahrertür des Autos. Hierbei zog sich der Mann eine Verletzung am linken Knie zu und wurde zur Behandlung in das Klinikum nach Rosenheim verbracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 3000 Euro. Auf die Autofahrerin kommt nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr zu.

Quelle: Pressemitteilungen Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser