Zwei Radler bei Unfällen verletzt

Rosenheim - In einem Fall trägt ein rücksichtloser Taxifahrer die Schuld, im anderen dürften die 2,76 Promille eine Rolle gespielt haben: Zwei Radler wurden bei Unfällen im Stadtgebiet verletzt.

Radlerin stürzt wegen rücksichtslosem Taxifahrer

Am Montagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, fuhr eine 58-jährige Rosenheimerin mit dem Fahrrad von der Arbeit nach Hause. Hierzu benutzte sie den Radweg der Prinzregentenstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Plötzlich bog vor der Radlerin ein Taxi aus der Stemplinger Straße nach links in die Prinzregentenstraße ab. Die Radlerin musste so abrupt und stark bremsen, dass sie stürzte. Der Taxifahrer fuhr anschließend weiter. Die Radlerin erlitt durch den Sturz mehrere Abschürfungen und Prellungen. Zum Unfallzeitpunkt hatte der Taxifahrer vermutlich einen Fahrgast an Bord. Der Fahrgast oder möglich Unfallzeugen werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Rosenheim in Verbindung zu setzen (08031 / 200-2200)

Betrunkener stürzt vom Rad

Ein 30-jähriger Bulgare fuhr am Dienstag, gegen 23 Uhr, mit seinem Fahrrad gemeinsam mit einem Freund nach Hause. Auf Höhe der Kreuzung Prinzregentenstraße/ Westerndorfer Straße touchierte er den Randstein, kam zu Fall und schlug mit dem Kopf an eine neben dem Gehsteig befindliche Holzwand. Dabei erlitt er diverse kleinere Platzwunden an Stirn und Kopf. Den Beamten fiel der Alkoholgeruch des Verunglückten auf. Bei dem anschließenden Alkoholtest kam er auf stattliche 2,76 Promille. Auf ihn wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser