Zweifacher Totalschaden nach Zusammenstoß

Bruckmühl/St2078 - Weil ein Bruckmühler auf der Staatsstraße 2078 eine Peugeot-Fahrerin übersah, kam es am Donnerstagabend zu einer schweren Kollision.

Am 05. Januar, gegen 18.50 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2078, Höhe Bruckmühl ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Mann aus Bruckmühl wollte von einer Gaststätte aus auf die 2078 einfahren und übersah dabei eine Pkw–Lenkerin aus Feldkirchen–Westerham. Diese befand sich mit ihrem Peugeot auf dem Heimweg.

Durch den Zusammenstoß wurden der Peugeot sowie auf der Pkw des Bruckmühlers total beschädigt. Beide Verkehrsteilnehmer wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Staastraße 2078 war zwischen Bruckmühl und Feldolling bis 19.30 Uhr total gesperrt. Die Polizei Bad Aibling wurde an der Unfallstelle durch die Feuerwehr Bruckmühl unterstützt.

Die unfallbeschädigten Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfern werden.

Gegen den Fahrzeugelenker aus Bruckmühl wird nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser