Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

18-Jähriger saß am Steuer

+
Schwerste Verletzungen zog sich der 18-jährige Renault-Fahrer aus Wasserburg zu.

Sendling - Bei dem Unfallfahrer, der heute Mittag auf der B15 schwer verunglückt ist, handelt es sich um einen 18-jährigen Wasserburger. Dies teilte jetzt die Polizei mit.

Laut Polizei fuhr der Fahranfänger gegen 12.45 Uhr mit seinem Renault in Richtung Wasserburg. Auf Höhe des Ortsteils Sendling/Arch verlor er dann auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, flog aus der Kurve und prallte auf einer Böschung gegen mehrere Bäume.

Das zehn Jahre alte Fahrzeug wurde völlig zerstört. Nach Informationen vor Ort wurde der 18-jährige Fahrer aus seinem Fahrzeug geschleudert. Er zog sich schwerste Verletzungen zu.

Fotoserie

Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Münchner Krankenhaus geflogen.

Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die B15 kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Lesen Sie dazu auch die Erstmeldung:

Schwerer Unfall auf der B15 

Kommentare