Abwechslungsreiche Bierwoche

+
Gottesdienst im Festzelt, das gab es bei der 36. Harpfinger Bierwoche zum ersten, aber bestimmt nicht zum letzten Mal.

Harpfing - Mit nur zwei kräftigen Schlägen trieb Zweiter Bürgermeister Franz Rieperdinger den Zapfhahn in das erste Fass Festmärzen und eröffnete mit einem lauten "Ozapft is" die 36. Harpfinger Festwoche.

Aus Anlass des "Tages der Betriebe, Vereine und Nachbarschaft" war das 1200 Personen fassende Festzelt überaus gut gefüllt. Die "Grünthaler Musikanten" verstanden es, die vielen Gäste schon am ersten Tag in Stimmung zu bringen.

Am Christi-Himmelfahrtstag wurde im Harpfinger Festzelt erstmals ein - sehr gut besuchter - Gottesdienst gefeiert. Pfarrer Georg Schinagl sagte, dass damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung ging. Der Festtag Christi Himmelfahrt eigne sich dazu auch gut, denn er sei kein Tag der Trauer über den Weggang Christi, sondern, wie es schon seine Jünger erfahren haben, ein Anlass der Freude. Denn damit ist allen Menschen ein Stück Himmel ins Herz gelegt. Anschließend spielte dann zum Mittagstisch die große Blaskapelle des Musikvereins unter der Leitung von Rupert Schmidhuber. Am Abend zogen die "3 Zwidern" alle Register des Humors.

Ein großes Programm steht am heutigen Samstag für die Gäste bereit. Ab 13.30 Uhr sind die Senioren der Umgebung eingeladen zur Unterhaltung mit der "Droadkosdnmusi", der Kindertrachtengruppe von Waldhausen und Unterhalter Christian Fill. Ab 14 Uhr kann dann jeder beim Flohmarkt seine Raritäten anbieten oder Schnäppchen suchen. Gleichzeitig startet die Landmaschinen- und Gewerbeschau. Am Abend geht es dann sicher wieder hoch her mit der Stimmungskapelle "14 Hoibe". Am Sonntag, 16. Mai, können ab 9 Uhr beim Weißwurstfrühschoppen wieder die modernsten Maschinen bewundert werden, aber auch Oldtimer aller Art, die zum "Eicher und Oldtimertreffen" geladen sind. Für Unterhaltung sorgt die Blaskapelle "Jung Otting". Am Montag, 17. Mai, zum Ausklang mit dem Kesselfleischessen ab 19 Uhr spielt das "Postamt-Trio" auf.

rih/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser