Bus rast in Garten - Bremsen versagt?

+

Albaching - Spektakulärer Unfall am Dienstagmorgen in Albaching: Ein Bus ist in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und direkt in einen Garten gefahren.

Am Dienstagmorgen ist ein 62-jähriger Schulbusfahrer aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in Albaching von der Fahrbahn abgekommen und geradewegs in einen Garten gefahren. Er war unterwegs auf der Hohenlindener Straße von Hohenlinden in Richtung Albaching. Laut Angaben vor Ort sollen die Bremsen versagt haben.

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Der Bus musste mit einem Kran geborgen werden. Erst nachdem der Bus aus dem Garten geborgen war, wurde das ganze Schadensmaß deutlich: Die Gartenmauer, mehrere Büsche, der Brunnen im Garten sowie die Wiese wurden stark beschädigt. Mehrere Liter Öl versickerten im Boden. Außerdem erwischt der Bus bei seiner Fahrt in den Garten noch eine Straßenlaterne und ein Verkehrsschild.

Bilder von der Unfallstelle:

Bus rast ungebremst in Garten

Dieser Garten ist keine Bushaltestelle

Der entstandene Flurschaden beträgt rund 10.000 Euro. Am Bus entstand Sachden in Höhe von rund 40.000 Euro. Der Busfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zum Zeitpunkt saß kein Schulkind im Bus.

Die Bergung des Busses dauerte rund drei Stunden. Während der Bergungszeit wurde der Verkehr durch die Feuerwehr Albaching umgeleitet.

re

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser