Meisterlich freuen

Oibich feiert mit de Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das freudige Lächeln vom letzten Jahr bleibt auch heuer fortlaufend
  • schließen

Albaching - Die Bücher der Fußballgeschichte werden gut gefüllt mit den vielen Sensationen, die der FC Bayern in letzter Zeit erlebt. Auch in Albaching freut man sich über den frühzeitigen Meistertitel.

Wenn 331 Fanclub-Mitglieder aus Albaching gemeinsam die Daumen drücken und mitfiebern, dann kann nix schiefgehen. Der Fanclub „Bayern Freunde Oibich e. V.“ ist begeistert vom frisch gebackenen deutschen Fußball-Meister FC Bayern. Am Dienstagabend haben viele Fans das „entscheidende“ Spiel gegen Berlin auf einer großen Leinwand im Sportheim des SV Albaching angeschaut.

Wie Fanclub-Voristzender Sebastian Friesinger auf Anfrage mitteilte, war das Sportheim bis auf den letzten Platz gefüllt. Anschließend wurde gefeiert. „Unser Fanclub erlebt aktuell natürlich eine sehr große Freude mit dem FC Bayern. Hat sich das Team letzte Saison doch schon mit dem Gewinn des Triples in den Geschichtsbüchern des Vereins verewigt, setzt es auch diese Saison trotz Trainerwechsel die wahnsinnige Erfolgsserie mit 52 Spielen in Folge ohne Niederlage fort, wovon die letzten 19 Spiele sogar gewonnen wurden, einfach Wahnsinn! Wir freuen uns natürlich auch weiterhin über jeden Sieg und sind gespannt, wo das noch hinführt“ zeigt sich Friesinger recht euphorisch.

„Spannend genug“

Auch wenn die Meisterschaft nun schon entschieden sei, biete die Bundesliga weiter große Spannung, ist sich der Vorsitzende aus Albaching sicher: „Der Kampf um die Champions League- und Euro League – Plätze und vor allem der Abstiegskampf scheint noch bis zu den letzten Spieltagen große Spannung zu bieten. Und natürlich werden wir auch weiterhin die restlichen Spiele der Bayern mit Leidenschaft anschauen, da es immer wieder schön ist, den FCB so spielen zu sehen und die Siege und Rekorde zu feiern. Des Weiteren sind wir ja Fußball-Fans, und auch wenn der FCB zur Zeit wahrscheinlich den besten Fußball spielt, geht es immer noch besser. Das weckt große Leidenschaft“, so Friesinger.

Viele aus dem Fanclub sind sich einig darüber, was diese Saison so enorm erfolgreich  gemacht hat. Das Grundgerüst sei schon viel früher geschaffen worden. Louis van Gaal habe mit seiner taktischen Ausrichtung und Bevorzugung junger Spieler, wie zum Beispiel Thomas Müller, bereits das ausgelegt, was jetzt weiterhin die Erfolge bringe, heißt es aus „Oibich“.

Sebastian Friesinger schwärmt sowohl von den bisherigen, als auch vom aktuellen Trainer: „Jupp Heynckes hat das Ganze verfeinert und vor allem aus dem Team ein richtiges Team gemacht, wo jeder für den Anderen in die Bresche springt. Und aktuell ist Pep Guardiola dabei, dies zu perfektionieren, was ihm bisher sehr gut gelingt. Unterstützt wurde er und Heynckes von Matthias Sammer mit Transfers wie Martinez, Götze oder Thiago. Alles in allem ist aus diesen Gründen und den letztjährigen Erfolgen, die Selbstvertrauen geben, das Team diese Saison so stark“.

Und wie sehr trübt die Verurteilung von Uli Hoeneß die Stimmung der Fans? Der Vorsitzende Friesinger beschreibt es auf sehr menschliche Art und Weise: „Natürlich ist es schade, dass mit der Verurteilung von Uli Hoeneß der Kopf des Vereins, der wahrscheinlich in der Geschichte des Vereins der wichtigste und entscheidendste Mann war, nicht nur die aktuellen Erfolge nicht mitfeiern kann, sondern sogar die schwerste Zeit seines Lebens erfährt. Jedoch ist es leider wie es ist. Wir Fans sind uns sicher, dass der Verein auch weiterhin in guten Händen ist und hoffen, dass wir dann sobald wie möglich wieder mit unserem Uli feiern können“.

Zuspruch also für den ehemaligen Präsidenten und große Freude wegen dem Meistertitel.

Die zwei Seiten des Sports halten sich aktuell die Waage. Schön jedoch, wenn der Fanclub aus Albaching die Bundesliga nach dem vorzeitigen Titelgewinn der Meisterschaft noch nicht für beendet erklärt, sondern am Ball bleibt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Albaching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser