Nach Operation

Biathletin Franzi Preuß zuversichtlich 

Albaching - Nach ihrer kranheitsbedingten Abstinenzphase blickt Biathletin Franziska Preuß hoffnungsvoll nach vorne.

Für die Albachingerin scheint es endlich wieder aufwärts zu gehen: Nach einer Operation der Nasennebenhöhlen ist Franziska Preuß jetzt schon wieder auf dem Weg der Besserung. 

"Endlich geht wieder Luft durch den Kamin", schreibt sie Ende Februar auf ihrer Facebook-Seite. Zahlreiche treue Fans freuen sich mit ihr, wünschen "eine baldige Genesung von der Nasennebenhöhlen-OP" und dass sie schnell fit werde, um ihren Sport wieder ausüben zu können. 

Die 22 jährige, die für den SC Haag startet, hatte Mitte Februar ihr Saisonaus verkündet. Sie konnte aus gesundheitlichen Gründen in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten. Preuß hatte nach mehreren Infekten bereits auf einen WM-Start in Österreich verzichten müssen, auch den Weltcup in Ruhpolding und zuletzt die Weltmeisterschaft in Hochfilzen konnte die Albachingerin nicht antreten.

Auch bei den verbleibenden drei Weltcups in Pyeongchang, Kontiolahti und Oslo wird die junge Biathletin nicht dabei sein. Ersetzt wird sie von der ehemaligen Langläuferin Denise Herrmann.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Albaching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser