Drei Tage wie zu Wallensteins Zeiten

+
Die Teilnehmer des Winterlagers beginnen am ersten Tag ihren langen Marsch.
  • schließen

Albaching - Das Winterlager zum Wallenstein-Festival hat am Freitag begonnen. Die Teilnehmer wandern drei Tage lang und erreichen am Sonntag Wasserburg.

Am Freitag haben die zahlreichen Teilnehmer des Winterlagers zum Wallenstein-Festival ihren langen Marsch begonnen. Der Abmarsch war bereits für fünf Uhr früh angesetzt, das Treffen sogar schon für vier Uhr. In historische Gewänder gekleidet, mit Fahnen und Pferdewagen unterwegs, geben die Teilnehmer auf ihrem Weg nun ein beeindruckendes Bild ab.

Lesen Sie dazu auch:

Ein Drei-Tages-Marsch wie vor 400 Jahren

Sie haben einen langen Fußmarsch vor sich, der sie bis Sonntagnachmittag von Albaching nach Wasserburg führen soll. Rund acht Kilometer haben sie dabei pro Tag zu absolvieren, für die Übernachtungen stehen Scheunen bereit, die die Teilnehmer des Winterlagers beherbergen werden. Die Ankunft vor dem Rathaus in Wasserburg ist für Sonntag 15 Uhr geplant.

Die große Attraktion des Wallenstein-Festivals darf während der drei Tage auch nicht fehlen. Die "Dicke Berta", wie die riesige Holzkanone heißt, geht mit auf die Reise. Sie wird von einem Pferdewagen gezogen und reiht sich in den langen Zug der Wallenstein-Wanderer ein.

Auftakt zum Winterlager

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser