Vier Verletzte nach Crash mit einem Baum

+

Albaching - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittag bei Schützen ereignet. Ein Auto mit vier Insassen krachte gegen einen Baum. Sogar der Hubschrauber musste anrücken.

Auf der Kreisstraße MÜ46 zwischen Albaching und Birkach ereignete sich heute gegen 11.20 Uhr ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden.

Der 19-jährige Fahrer eines Opel Astra war in Richtung Hohenlinden unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve auf nasser Fahrbahn mit dem rechten Vorderrad von der Straße auf das Bankette geriet. Durch Gegenlenken versuchte er den Wagen zu stabilisieren, übersteuerte dabei aber und kam dadurch ins Schleudern. Das schleudernde Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und rutsche mit dem Heck voraus in das angrenzende Waldstück und einen Abhang hinunter. Ein im abschüssigen Gelände stehender Baum wurde touchiert, das Fahrzeug kam etwa sieben Meter unterhalb der Fahrbahn im Wald zu stehen.

Während Fahrer und der hinten rechts sitzende Mitfahrer leicht verletzt wurden, zogen sich der Beifahrer und der hinten links sitzende Mitfahrer, der eingeklemmt war und von der Feuerwehr befreit werden musste, schwere Verletzungen zu. Der Eingeklemmte wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen, alle anderen Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Alle vier Fahrzeuginsassen waren angegurtet, ein beim Fahrer durchgeführter Alkotest verlief negativ. An dem Opel Astra entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Zeitwert dürfte 4000 Euro betragen.

Neben Rotem Kreuz, Notarzt, Rettungshubschrauber und Polizei waren an der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung die Feuerwehren aus Hohenlinden, Steinhöring und St. Christoph mit ca. 30 Mann im Einsatz.

Auto kracht gegen Baum

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern/gbf/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser