Drei Ärzte reanimieren Fahrradfahrer

Amerang - Einen Herzinfarkt an der Ameranger Eisdiele erlitt am Mittwoch ein 61-jähriger Fahrradfahrer. Drei anwesende Ärzte retteten dem Mann das Leben.

Unglaubliches Glück hatte am Mittwoch, 15. August, ein 61-jähriger Wasserburger Fahrradfahrer, der beim Besuch einer Eisdiele in Amerang einen Herzinfarkt erlitt. Zwei zufällig anwesende Notärztinnen begannen unverzüglich mit einer Herz-Lugen-Wiederbelebung und alarmierten den Rettungsdienst.

Ein Rettungswagen-Team der Johanniter aus Wasserburg eilte daraufhin nach Amerang und unterstützte die beiden Notärztinnen. Während der Maßnahmen kam - wie es der Zufall wollte - ein Anästhesist an der Einsatzstelle vorbei, der bei der Reanimation ebenfalls behilflich war.

So war der Patient beim Eintreffen des regulären Notarztes bereits bestens versorgt und konnte vom Rettungswagen der Johanniter in Begleitung des Notarztes sofort zur Herzkatheter-Untersuchung und Operation in das Klinikum Rosenheim gebracht werden.

Da auch medizinische Laien plötzlich in die Situation kommen können, als Ersthelfer bei einem Unfall oder Notfall helfen zu müssen, raten die Johanniter das eigene Erste-Hilfe-Wissen alle zwei Jahre aufzufrischen und zu üben. Termine für Kurse erfährt man unter 08071 / 95566 oder im Internet unter www.johanniter.de/wasserburg.

Pressemitteilung Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Johanniter/Grosser

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser