Viel Publikum bei Kirta im Bauernhausmuseum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kirchweihmontag im Bauernhausmuseum - ein Spaß für viele Besucher aus der Region.
  • schließen

Amerang - Schon seit vielen Jahren gehört der Kirchweihmontag traditionell dem Brauchtum im Bauernhausmuseum. Auch heuer kamen wieder viele Interessierte zum Kirtahutschn und Kiache essen.

"Uns gefällt es jedes Jahr sehr gut hier und es gehört für unsere Familie dazu, am Kirchweihmontag ins Bauernhausmuseum zu fahren", erklärt eine Besucherin voller Freude. Eingepackt wurden nicht nur die eigenen Kinder, sondern auch die Oma, die den Kirtabrauch ohnehin noch von früher kenne, so die 43-Jährige.

Der große Publikums-Ansturm freute die Museumsleitung ebenso wie auch die Vielen, die am Rahmenprogramm beteiligt waren. 

So schön wars an Kirta im Bauernhausmuseum

Ernst Schusser vom Volksmusikarchiv animierte die Besucher zum Mitsingen etlicher Wirtshauslieder, der Förderverein des Archivs verkaufte Lebkuchenherzen.

Ein Kasperltheater versorgte die gekommenen Kinder mit einem lustigen Kasperlstück und alle, die sich selbst etwas Drechseln wollten, wurden großartig an der Hand genommen. Viele Kinder zeigten begeistert den selbst gedrechselten Kerzenständer oder Salzstreuer, der stolz nach Hause getragen wurde.

Die Tradition besagt: Das Kirtahutschn ist eine der beliebtesten Brauchtümer für viele Kinder. Die strahlenden Gesichter der jungen Besucher bewiesen, wie viel Spaß dieses Hobby immer noch macht.

Grundsätzlich wurde viel musiziert am Kirchweihmontag im Bauernhausmuseum in Amerang. Sowohl im Biergarten, als auch vor etlichen Höfen blieben die Besucher stehen, hörten den Musikgruppen zu oder sangen ohne Scheu mit. "Es ist jedes Jahr wieder schön, wenn so viele Menschen aus der Region gerne zum Kirchweihmontag ins Bauernhausmuseum kommen", zeigte sich Museumsleiterin Claudia Richartz glücklich.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die Gänse, die im Bauernhausmuseum wohnen, schnatterten freudig, denn Kirchweihgänse wurden sie dieses Jahr nicht.   

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Amerang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser