Am Mittwoch in Amerang

Brand eines Zwei-Familienhauses - knapp 100.000 Euro Schaden

+
  • schließen

Amerang - Am frühen Mittwochmorgen kam es zu einem Brand in der Schonstetter Straße. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt und es entstand ein erheblicher Sachschaden:

Update, 9.30 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Über den Notruf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde am Mittwoch, den 5. Dezember, gegen 4 Uhr, ein Brand in einer Wohnung in der Schonstetter Straße in Amerang mitgeteilt.

Das Feuer konnte durch die örtlichen Feuerwehren rasch abgelöscht werden. Bei vier Bewohnern bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, weshalb diese durch die eingesetzten Rettungsdienste zur weiteren medizinischen Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert wurden. Der entstandene Sach- bzw. Gebäudeschaden wird auf insgesamt circa 80.000 bis 100.000 Euro geschätzt

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden durch das zuständige Fachkommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung 

Um vier Uhr am Mittwochmorgen des 5. Dezembers, kam es zu einem Erdgeschoss-Brand eines Zwei-Familienhauses in der Schonstetter Straße. Das bestätigte Pressesprecher Stefan Sonntag des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd der Redaktion von Wasserburg24.de.

Bei dem Brand sind vier Personen durch Rauchgas leicht verletzt worden. Wie es zu dem Brand kam und wie hoch der Schaden ausfällt, ist derzeit noch nicht bekannt, berichtet Stefan Sonntag.

Küchenbrand in Schonstetterstraße in Amerang

Der Kriminaldauerdienst (KDD) war vor Ort. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Rosenheim.

Laut Informationen von vor Ort waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst, die Feuerwehren Obing, Amerang und Kirchensur im Einsatz.

*Weitere Informationen zu dem Brand folgen im Pressebericht der Polizei*

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser