Ein Markt mit "echten" Lebensmitteln

+
Mehl, Getreideprodukte und vieles andere mehr sind beim „Genuss im Chiemgau“ zuentdecken.

Amerang - Von B wie Brot bis zu T wie Tafelspitzsülze: Der Markttag „Genuss im Chiemgau" hat es sich auf die Fahne geschrieben, "echte" Lebensmittel aus der Region anzubieten.

Studieren geht über Probieren, nicht andersherum – das ist das Motto des neuen Markttages „Genuss im Chiemgau“. Zum ersten Mal verwandelt sich das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern am Sonntag, den 15. Juni ab 10:00 Uhr in einen Marktplatz der regionalen Genüsse. Mehr als 15 Aussteller präsentieren ihre Produkte aus dem Chiemgau und den angrenzenden Regionen.

Im Backofen des Brechlbads wird frisches Brot gebacken.

Es gibt am Sonntag viel zu entdecken: Von B wie Brot bis zu T wie Tafelspitzsülze ist alles zu finden. Regionale Erzeuger bieten typische und untypische Schmankerl aus dem Chiemgau an. Die ganze Bandbreite leckerer, frischer Schlemmereien ist vertreten: Wurst- und Fleischspezialitäten vom Schwein und Rupertirind, eine vielfältige Auswahl an Käsesorten, Kräuterlikör, Kaffee, Milch und Joghurt sowie Getreideprodukte, Öl, Essig, Honig und vieles mehr. Probieren lohnt sich!

Die Besucherinnen und Besucher stimmen über ihr „Lieblingsschmankerl“ auf dem Markt ab und können einen kleinen Genusskorb mit Chiemgauer Spezialitäten gewinnen. Eine Herzensangelegenheit ist es allen Beteiligten: die geschmacklich hochwertigen Produkte zu präsentieren, Kostproben der „echten“ Lebensmittel ohne Zusatz von industriellen Hilfsmitteln anzubieten, diese zu verkaufen und die Besucher offen und ehrlich über die handwerkliche Herstellung und Verarbeitung zu informieren. Schließlich überzeugt nichts mehr als der gute Geschmack!

Weitere Informationen zum Museum telefonisch unter 08075 / 91 509 11 oder im Internet unter www.bhm-amerang.de.

Pressemeldung der Bauernmuseum Amerang

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser