Handarbeitsnachmittag im Bauernhausmuseum Amerang

Flotte Fäden, flinke Nadeln

+
Handarbeiten liegen voll im Trend – egal ob Stricken, Häkeln, Knüpfen oder Weben.

Amerang - Handarbeitsnachmittag "Flotte Fäden, flinke Nadeln" am Sonntag, den 10. September im Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern.

Beim geselligen Beisammensein in der Stube des Bernöderhofes entstehen wärmende Accessoires für Hände, Arme und Füße.

Die kommende Herbstzeit macht wieder Lust auf Stricken und Häkeln. In geselliger Atmosphäre gelingen Mützen, Handschuhe oder Pulswärmer besonders gut. Deshalb lädt das Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern am Sonntag, den 10. September 2017 von 14 bis 17 Uhr zum Handarbeitsnachmittag in die Stube des Bernöderhofes ein.

Stulpen und Hausschuhe

Michaela Wolf aus Wasserburg hat viele spannende Ideen zum Thema "Stulpen und Hausschuhe" im Gepäck. Wolle, Nadeln und Zubehör können bei ihr vor Ort erworben werden.

Heuer erstmals mit dabei ist außerdem die "Soyener Strickgruppe" von Maria Rummel, die mit viel Enthusiasmus auch für Hilfsprojekte strickt. Wer mag, bringt das eigene Handarbeitszeug mit und lässt sich wertvolle Tipps und Anregungen geben.

Jeder kann mitmachen!

Der Kreativität sind an diesem Sonntag keine Grenzen gesetzt. Einfach spontan vorbei kommen und die Nadeln klappern lassen!

Weitere Informationen zum Handarbeitsnachmittag im Internet unter www.bhm-amerang.de oder telefonisch: 08075 / 91 509 11.

Pressemeldung Bauernhausmuseum Amerang des Bezirks Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Amerang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser